DAS KOCHBUCH DER BÄUERIN

Die gute alpenländische Küche

Mit nunmehr zehn Auflagen und insgesamt mehr als 55.000 verkauften Exemplaren gilt „Das Kochbuch der Bäuerin“ längst als Standardwerk der alpenländischen Küche.

Der Bestseller präsentiert sich in seiner zehnten, überarbeiteten Auflage im neuen Gesicht, bewahrt aber seinen ursprünglichen Charakter. Köstliche Alltagsrezepte und bewährte Klassiker geben Einblick in die natürliche, unverfälschte Kochkunst der ländlichen Küche. Im Vordergrund stehen regionale und saisonale Produkte, Hausmannskost für den Alltag und Schmankerl für Feier- und Festtage. Wertvolle Tipps zu Einkauf, Lagerung und Haltbarmachung von Obst und Gemüse sowie die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Ernährungslehre und überliefertem bäuerlichem Wissen machen dieses Kochbuch zu einem unverzichtbaren Utensil in jeder Küche.

F!G meint:
So schmecken die Alpen! Auf über 1000 Seiten präsentiert die Autorin Nastasja Porcher nicht nur bekannte (und bis dato eher unbekannte, vergessene) Rezepte der alpenländischen Küche, sondern gibt auch praktische Tipps zur Haltbarmachung und Weiterverarbeitung der Produkte. Diese für Bauern zum überleben Notwendigen Techniken, sind heute weitestgehend in Vergessenheit geraten. Umso mehr lohnt sich ein Blick in das Werk, dass übrigens auf opulente Bebilderung zugunsten schön aufbereiteter Information verzichtet.

Titelentwürfe3.indd

Bild: Verlag Anton Pustet