Grillzeit – Checkliste

2012-09-08 17.02.34_web

Nach dem langen Winter kam das frühlingshafte Wetter dann doch schnell. Manch einer ist grilltechnisch aus der Übung, war nie in Übung oder ist einfach ein bisschen vergesslich. Deshalb hier die ultimative Checkliste für reibungsloses Grillvergnügen.

Essen & Trinken

Grillware:  Muss nicht unbedingt Grillsteak sein (Schwenker) es gibt auch tolle vegetarische Varianten.

Salate: Gehören einfach dazu. Klassiker sind Nudel- und Kartoffelsalate. Leichte, knackige und frische Salate dürfen aber nicht fehlen.

Saucen: Wer es sich einfach machen will, kauft Fertigsaucen, Ketchup, Senf und Mayonnaise. Das ist aber nichts gegen selbstgemachte Knoblauchsaucen, Tzaziki oder Currysaucen. Die Saucen sind meistens auch nicht schwer herzustellen.

Brotwerk: Stangenbrote (Flûtes), gerne auch als Vollkornvariante oder frische Brötchen gehören ins Angebot

Getränke: Bier, Biermischgetränke, nicht-alkoholische Getränke. Eine sommerliche Bowle sorgt gegebenenfalls auch für Vergnügen.

Grillzeug

Eine sichere Grillstelle, Feuerzeug, Grillanzünder, Zeitungspapier zum Anfeuern, Grillkohle oder Feuerholz, Grillbesteck

Geschirr

Teller, Gläser und Besteck, der Umwelt zuliebe nicht unbedingt aus Plastik und Pappe. Servietten und Tücher, da es erfahrungsgemäß beim Grillen rustikal zugeht. Für besondere Tasks Dosenöffner und Korkenzieher.

Kleidung

Zweckmäßige Kleidung und Accessoires für den Aufenthalt im Freien. Dazu gehört auch eine Regenjacke, ein Hut oder eine Mütze, Sonnencreme und Sonnenbrille, Mücken-Repeller

Entertainment

Eine Musikanlage eventuell mit mobiler Stromversorgung, Sport- oder Gesellschaftsspiele. Fotoapparat und Videokamera für die Andenken nicht vergessen. Besonders coole Leute, machen alles mit dem Smartphone.

Sonstiges

Der perfekte Survival-Grillmeister hat immer auch eine Taschenlampe dabei (irgendwann wird es garantiert dunkel), ein Schweizer Messer und Müllsäcke dabei (ein guter Griller hinterlässt den Grillort sauber).