Hatschi, der Frühling kommt!

Hatschi

Manche Menschen können den Jubel über die warmen Monate überhaupt nicht nachvollziehen. Sie sind Allergiker und mit Beginn des Frühjahres juckt ihnen die Nase, kribbelt die Zunge, brennen die Augen, schwellen Teile des Gesichts an und auch der Gaumen fühlt sich an wie ein pelziger Grizzlybär.

Das hört sich nicht spaßig an und das ist es auch nicht. Grund für die zum Teil heftigen Reaktionen sind die Allergene, die vom Körper als Schädlinge klassifiziert und bekämpft werden. Dabei sind die Auslöser meist harmloser Pollen und Blütenstaub. Von einer Kreuzallergie spricht man dann, wenn zusätzlich zu dieser Blütenallergie sich auch noch eine Unverträglichkeit auf manche Lebensmittel einstellt. Interessanterweise sind je nach Pollenart die gleichen Lebensmittel betroffen. Wem beispielsweise bei Birke, Erle oder Hasel die Nase juckt, der wird auch bei Nüssen, Äpfel und Birnen allergische Reaktionen feststellen. In diesem Zusammenhang spricht man auch von einer pollenassoziierte Lebensmittel-Allergie. Wer die quälenden allergischen Reaktionen loswerden will, kommt nicht umher den Speiseplan zu verändern, eine Immuntherapie zu absolvieren oder sogar Medikamente zur Linderung zu sich zu nehmen.
Na dann gute Gesundheit!

Text: Markus Brixius Bild: Fotolia/Franziska Krause