Homo Saarlandicus – Was es heißt, ein Saarländer zu sein. Lavoir Viere und Hauptsache gudd gess!

Cover - Homo Saarlandicus_web

Peter Waldbauer hat selbst 30 Jahre in Homburg gewohnt, ist aber ursprünglich Rheinland-Pfälzer und lebt mit seiner Frau in Heidelberg.

Peter Waldbauer hat selbst 30 Jahre in Homburg gewohnt, ist aber ursprünglich Rheinland-Pfälzer und lebt mit seiner Frau in Heidelberg. Umso mehr verwundert es, dass ein gebürtiger Pfälzer mit seinem Werk „Homo Saarlandicus- Was es heißt, ein Saarländer zu sein“ eine Hommage an das Saarland und seine Einwohner schreibt. Während andere Pfälzer Saarländerwitze erzählen, nimmt sich Waldbauer dem Saar-land und der Saarländer aus Überzeugung an und setzt unserem Bundesland mit seinem Werk ein Denkmal.

Er beschreibt in seinem Buch die Eigenarten der seltenen Spezies, wie er die Saarländer nennt. Fragt man Waldbauer, für wen er das Buch geschrieben hat, so betont er, dass es für Nichtsaarländer geschrieben wurde, aber vielmehr als Liebesbeweis für das Saarland und seine Bewohner fungieren soll. Was dem selbsternannten Genussmenschen am meisten imponiere, sei das Savoir Vivre der Saarländer, was nicht zuletzt an der Nähe zu Frankreich liege. Saarländer seien ein entspanntes Volk und auch wenn es wirtschaftlich mal nicht so gut laufe, so wisse der Eingeborene des kleinsten Flächenbundeslandes immer noch, gut gelaunt zu feiern und zu genießen.

Über allem stehe der saarländische Leitspruch „Hauptsach gudd gess!“, welcher vielmehr ein Ausdruck eines Lebensgefühls sei, als sich lediglich auf die Nahrungsaufnahme zu beschränken. Die herzliche Gastfreundschaft ist es, was Waldbauer fasziniert. In anderen Regionen Deutschlands herrsche vielmehr eine Art professionelle Freundlichkeit. Peter Waldbauer genießt es, im Saarland auch nach 21 Uhr in Restaurants noch ein warmes Gericht bestellen zu können, ohne dass das Personal die Nase rümpft. Waldbauer liebt das Saarland, seine Menschen und vor allem die Gastronomie, dies beweist er mit seinem Buch und beschreibt liebevoll und mit einem Augenzwinkern die Gepflogenheiten unseres lustigen Völkchens.

Eine absolute Pflichtlektüre für alle Saarländer und die, die es gerne sein möchten.

Peter Waldbauer „Homo Saarlandicus – Was es heißt, ein Saarländer zu sein“
2015 Anaconda Verlag · ISBN 978-3-7306-0270-6