Lachstatar, an Kartoffelrösti und Limonen crème fraîche

Lachstartar

Die beiden Lachssorten fein würfeln, Schnittlauch hacken und Knoblauch fein würfeln. Die Lachswürfel mit der Hälfte des Limettensaftes, Schnittlauch, Olivenöl und Knoblauch mischen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die andere Hälfte des Limettensafts mit Crème fraîche mischen.Das Tatar in einen Metallring von 6-8 cm hineingeben und etwas andrücken, mit dünnen Gurkenscheiben belegen und mit einem Klecks Crème fraîche abrunden.

Die Kartoffeln mit Schale garen, die gekochten Kartoffeln pellen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln mit einer groben Reibe raspeln, mit Salz Pfeffer, und Muskat würzen .Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Masse in 4 Portionen teilen und in der Pfanne unter rühren braten, bis sie leicht gebräunt sind, dann zu einem Kuchen zusammenfügen.

Der Einkaufszettel für vier Personen

Lachstartar

  • 300g frisches Lachsfile
  • 300g Räucherlachs
  • Schnittlauch
  • Eine Knoblauchzehe
  • 2 El Olivenöl
  • Saft von einer Limette
  • 1 TL Honig Salz, und Pfeffer

Rösti:

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Rezept: Boulevard 262 Bild: Thomas Rolli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *