Michelin Guide 2016 – Mehrere Sterne für Saarlands Spitzenköche

C_Deutschland_2015_50 ans.indd

In Zeiten des Internets, in denen jeder zu jeglichen Themen und Bereichen Rezensionen einfach und schnell konsumieren kann, sind zuverlässige Bewertungen gefragter denn je. Wirklich objektive Aussagekraft haben diese Rezensionen selten.
Dies trifft im Speziellen auch die Gastronomie. Umso wichtiger, dass renommierte Tester nach speziellen Kriterien bewerten. Daher hat der Guide Michelin auch für 2016 nun seine Vergabe von Sternen bekannt gegeben. In Gastronomiekreisen gilt der Guide Michelin als die „Bibel“.

Das Ergebnis: Restauranttester bewerten die Restaurants im Süddeutschen Raum als die Besten. Das Saarland trägt hierzu einen nicht unbeachtlichen Teil bei.
So erhielt das „Victor´s Fine dining“ in Perl unter der Leitung von Christian Bau, sowie auch Klaus Erfort für sein Gästehaus in Saarbrücken erneut die Höchstnote von drei Michelinsternen, was soviel bedeutet wie einzigartige Küche auf höchstem Niveau, die die Handschrift eines erstklassigen Spitzenkochs trägt. Eine erfreuliche Nachricht für das Saarland als Genussregion!
„Eine Küche voller Finesse- einen Stopp wert! Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung.“, dies sagt 1 Stern aus. Mit dieser Auszeichnung wurden gleich drei saarländische Köche bedacht. Die Tester würdigten Alexander Kunz‘ Küche von „Restaurant Kunz“ in St. Wendel- Bliesen, sowie Cliff Hämmerle von „Hämmerle’s Restaurant“ in Blieskastel jeweils mit einem Stern. Jens Jakob, der nach seinem Auszug aus dem Restaurant „Le Noir“ in Saarbrückens Mainzer Straße seine beiden Sterne abgegeben hatte, kann sich nun für sein neues Restaurant ebenso über einen Michelinstern freuen.
Der Guide Michelin ist der wichtigste und führende Gastronomieführer. Die deutsche Ausgabe feiert nun ihr 50-jähriges Jubiläum. Damals wurden 66 deutsche Restaurants mit Sternen ausgezeichnet.
Das Saarland erhielt zum ersten Mal 1974 zwei Sterne und im Jahr 1980 wurden erstmals drei Sterne an saarländische Köche vergeben. Zunehmend werden junge, innovative Köche mit den Sternen gewürdigt. Laut Guide Michelin- Direktor Michael Ellis, schaue man mittlerweile für Inspriationen nach Deutschland. So liegt im Europäischen Raum die deutsche Sternenküche direkt hinter der französischen auf Platz zwei.